Wir haben etwas zu feiern! Eine Auszeichnung für das Energiesparen

Wir sind freudig und in Feierlaune, denn unser Kollege und studierter Ingenieur Herr Banovic hat dank seiner herausragenden technischen Fähigkeiten die Auszeichnung „Energiesparer des Winters“ von der Stadt Stuttgart für seinen Einsatz im Stadtarchiv erhalten.

Herr Banovic erhielt eine Urkunde für sein Engagement beim Energiesparen im Stadtarchiv.

Und das ist wirklich bemerkenswert, denn unser denkmalgeschütztes Archivgebäude am Bellingweg 21 macht die Aufgabe, Energie einzusparen, sehr schwierig. Auch die Anforderung, dass unsere Magazinräume stets konstant klimatisiert werden müssen – Archivdokumente lieben kühle Temperaturen von 18 Grad und eine gleichbleibende Luftfeuchte von 50 Prozent – war eine Herausforderung beim Energiesparen. Herr Banovic hat trotz dieser Hürden einen Weg gefunden, den Energieverbrauch in unserem Archivgebäude zu reduzieren. Und wir können versichern: Wir haben dafür nicht schlimm frieren müssen im Winter.

Herausragende technische Kenntnisse

Ein Aspekt beim Energiesparen ist das Eisspeichersystem, das eingesetzt wird, um die benötigten Klimawerte im Magazin zu sichern. Hierüber berichtete Herr Banovic bereits.

Den größten Anteil am Sparen hat jedoch unsere lüftungstechnische Anlage. Diese Anlage läuft nicht vollautomatisch, sondern lässt individuelle Änderungsmöglichkeit von Sollwerten und Parametern zu. Herr Banovic bedient und reguliert diese mit manuellen Einstellungen über den Computer sehr effizient.

Über den Computer kann die energietechnische Anlage manuell gesteuert werden.

So löst Herr Banovic beispielsweise das Problem unserer temperaturdurchlässigen Fenster, die sonst bei extremen Außentemperaturen zu mehr Energieverbrauch bei der Klimatisierung der Magazinräume führen würden. Er erzeugt über die Anlage einen kleinen Überdruck in den Magazinräumen, sodass über die Fenster nicht so viel Temperaturaustausch stattfinden kann und die Klimatisierung nicht hochgefahren werden muss.

Durch den Einsatz von F9-Luftfiltern in der Belüftungsanlage haben wir in den Magazinräumen nicht nur extrem saubere und hygienische Luft (10-30% sauberer als Frischluft!), sondern sparen auch hier viel Energie. Der qualitativ hochwertige F9-Luftfilter hat eine hohe Staubspeicherfähigkeit bei niedriger Anfangs-Druckdifferenz. Eine niedriger Anfangs-Druckdifferenz in Verbindung mit einem flachen Anstieg sorgt für einen niedrigen Energieverbrauch. Oder einfach gesagt: Saubere Luft benötigt weniger Energie, um in die Magazinräume weitergeleitet zu werden.

Unsere Belüftung funktioniert bei Bedarf als Umluftsystem, mit der Option, wahlweise Außenluft zuzuführen. Wenn Temperatur und Luftfeuchtigkeit der Umwelt den für die Magazinräume benötigten Klimatisierungswerten entspricht, leitet Herr Banovic diese von außen ein und kann auch hier wieder viel Energie sparen. Der Luftwechsel bzw. die Luftströme in den Magazinräumen werden nach Bedarf angepasst. Dadurch sind schon mit geringem Aufwand große Einsparungen möglich und gleichzeitig verbessert sich das Raumklima in den Magazinräumen.

Clever, oder?  So arbeitet Herr Banovic mit viel Eigeninitiative und technischem Wissen an der Belüftungsanlage und macht das Stadtarchiv so zu einem Vorbild in Sachen Energiesparsamkeit.

Wir sind sehr stolz auf unseren Kollegen Herrn Banovic und freuen uns mit ihm über die Auszeichnung zum Energiesparer des Winters, die das Umweltamt verliehen hat.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Stuttgart (2023, 16. Juni). Wir haben etwas zu feiern! Eine Auszeichnung für das Energiesparen. Archiv0711. Abgerufen am 24. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/beq0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search