Stuttgart im Blick

Über sechs Räume breitet sich diese Fotosammlung in unseren Magazinräumen aus. 180.000 Einzelaufnahmen des Stadtplanungsamtes aus den Jahren 1900 bis 2005 sind hier zu finden. Hinter dem Sucher der Kamera stehen häufig zwei Frauen, Gudrun Bublitz und Ute Schmidt-Contag. Die Blickrichtung ist klar. Sie fotografieren Stuttgart im Auftrag der Stadt.

Was ist zu sehen?

Der Schwerpunkt der Überlieferung liegt auf den Jahren 1930 bis 1990 mit Schwerpunkt nach 1945. Mit einigen thematischen Beispielen wird im Folgenden die Bandbreite der fotografischen Aufnahmen gezeigt.

Der Stadtraum wird fotografisch dokumentiert:

Die Aktivitäten der Stadtverwaltung werden festgehalten:

Themen wie Wohnungsbau und Stadtplanung sind erwartbar gut dokumentiert (mehr Informationen zur ECA Siedlung zum Fasanenhof).

Wie findet man diese Bilder

Die Inhalte der Bilder können online in Findbuch.net unter 173/2 – Stadtplanungsamt_Fotos gefunden und bestellt werden. Keines der Bilder ist im Original digital, daher ist es auch (bis auf eine kleine Ausnahme) nicht möglich, sich die Fotos direkt auf Findbuch.net anzusehen. Man kann über das Inhaltsverzeichnis Fotos suchen, allerdings bietet dieses nur eine grobe Orientierung.

In Kapitel 11 werden z.B. 87 Staffeln (Treppenanlagen) fotografisch dokumentiert: Von der Diemershaldestaffel bis zu Staffeln in Feuerbach lässt sich hier fast jede Staffel in Stuttgart finden. Über Findbuch.net kann man eine Bestellung der Fotos in den Lesesaal auslösen. Die bestellten Abbildungen werden dann im Lesesaal bereitgestellt. Hier kann man die Fotos anschauen und – wenn man dies wünscht – eine kostenpflichtige Digitalisierung der Fotos in Auftrag geben. Diese bestellten Digitalisierungen erhält man in der Regel per Mail zugeschickt.

Eugenstaffel FD18416087

Die Ausnahme

Eine sehr geringe Anzahl (1871) von Fotos sind digitalisiert und somit online verfügbar . Bei diesen Fotos handelt es sich um digitalisierte Glasplatten. Inhaltlich reicht hier das Spektrum von Infografiken, Planunterlagen bis zu Wettbewerbsmodellen.

Pendlergrafik FN184_1740.pdf, Prozessmodell Stadtplanungsamt FN184_0832.tif, Planausschnitt Planie FN184_0017.tif, Modell Stuttgarter Rathaus FN184_0198.tif

Rahmenbedingungen

Drei Faktoren bestimmen (hauptsächlich) die Benutzung von Fotos:

  • Materialität
  • Erhaltungszustand
  • Rechte

In diesem Bestand gibt es von Glasplattennegativen, Glasplattendias, ungerahmten Dias bis zu Negativen und Abzügen fast jede „Fotoform,“ die im 20. Jahrhundert möglich war. Daher sind zahlreiche Objekte des Bestandes aus konservatorischen Gründen gesperrt oder können im Lesesaal nur mit besonderer Sorgfalt genutzt werden. Die Fotografinnen waren beim Stadtplanungsamt der Stadt angestellt, so dass in der Regel die Nutzung der Fotos möglich ist. Eine Ausnahme stellen hier Luftbilder dar, hier gilt es, Bildrechte zu berücksichtigen. Weitere Nutzungshinweise findet man im Vorwort des Bestandes

Zum guten Schluß

An dieser Stelle geht ein herzlicher Dank an unsere Kollegin Ingrid Graf, die über Jahre hinweg diesen umfangreichen Bestand bearbeitet hat. Punktgenau zu Beginn ihres neuen Lebensabschnitts hat sie es geschafft, dieses Großprojekt abzuschließen und einen Großteil der Fotos öffentlich nutzbar zu machen. Wir freuen uns auf diese Nutzung.



Diesen Blogbeitrag zitieren
Stadtarchiv Stuttgart (2023, 8. Dezember). Stuttgart im Blick. Archiv0711. Abgerufen am 24. Februar 2024, von https://doi.org/10.58079/beqn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search