Die Kartensammlung des Stadtarchivs (5)

Das Stadtarchiv Stuttgart hat eine umfangreiche Karten- und Plansammlung mit derzeit ca. 8500 verzeichneten Einheiten, die aus städtischen Ämtern wie auch von Privatpersonen stammen. Mehrere Blogbeiträge haben sich bereits in loser Folge mit verschiedenen Kartentypen beschäftigt
Die Karten- und Plansammlung birgt viele Überraschungen, die hier nur in ganz wenigen Beispielen vorgestellt werden können.

Die Karten- und Plansammlung mit der Bestandssignatur 9350 ist eine archivische Sammlung, d. h. die enthaltenen Karten und Pläne entstammen nicht ausschließlich einer behördlichen Herkunft (Provenienz), sondern haben auf vielen unterschiedlichen Wegen ins Archiv gefunden und sind hier insbesondere aus konservatorischen Gründen in einem Sammlungsbestand vereint worden. Stadtmessungsamt und Stadtplanungsamt sind als städtische Ämter, bei deren Tätigkeit Karten oder Pläne entstehen, die Hauptprovenienzen und stellen ca. zwei Drittel der Sammlung.

Häufigstes Kartenthema ist die gesamte Stadtfläche. So war jedem Adressbuch ein Stadtplan beigelegt, der den jeweiligen Zustand der Straßen, Gebäude, Verkehrsverbindungen dokumentiert. Diese Stadtpläne werden in der Sammlung aufbewahrt.


Hier die Beilage zum Adressbuch 1891 mit Straßenverzeichnis und Übersicht über wichtige Gebäude:

Stadtplan zum Adressbuch 1891, Stadtarchiv Stuttgart 9350_9.

Später dann zeigen die Faltpläne eine zeittypische Grafik im Umschlag

Stadtpläne aus den 60er Jahren

Auch für die Vororte haben sich vor ihrer Eingemeindung Pläne erhalten, die v. a. für die ortsgeschichtliche Forschung von großer Bedeutung sind, hier das Beispiel Feuerbach auf je einem Plan des Tiefbauamts und des Städtischen Vermessungsamts.

Die Gemarkung Feuerbach 1909, Stadtarchiv Stuttgart 9350_2224.
Plan der Stadt Feuerbach mit Weilimdorf, 1929, Stadtarchiv Stuttgart 9350_2222.

Feuerbach wurde am 15. März 1907 eine selbstständige Stadt, 1929 schlossen sich Feuerbach und Weil im Dorf freiwillig zusammen. Am 01. Mai 1933 wurden beide zwangsweise nach Stuttgart eingemeindet. Die beiden Karten zeigen also die Eigenständigkeit von Feuerbach und das Bevölkerungswachstum zwischen 1905 und 1929 in seiner baulichen Ausprägung.

Bei den Aktenabgaben anderer städtischer Behörden werden die zumeist gefalteten Pläne aus konservatorischen Gründen aus ihrer Position zwischen den Schriftstücken genommen, entfaltet und in der Plansammlung plan (= eben, glatt) gelegt. Baupläne aus den Akten des Baurechtsamts (Bestand 116/1-4) werden in der Regel nicht entnommen, es sei denn, sie sind in ihrem Erhaltungszustand gefährdet und müssen geschützt bzw. restauriert werden.

Ansicht (Federzeichnung) des alten Bahnhofgebäudes in der Schloßstraße 6 vom September 1845, entnommen aus Bauakte 116/1-993 Bolzstraße 8, 10 Unterfasz. 1 B/14, Stadtarchiv Stuttgart 9350_2225.
Aufriss Moltke Kaserne
Fassaden-Aufrisses der Moltke-Kaserne, entnommen aus der Bauakte 116/1-579, Bebelstraße 22, Stadtarchiv Stuttgart 9350_2448.

Die Karten- und Plansammlung bietet ein breites Spektrum von vereinzelten Karten des 16. Jahrhunderts bis ins 21. Jahrhundert.

AG Olympia-Bewerbung Raum Stuttgart, Infrastrukturkommission: Informationen zu Anlagen, Wettkampfablauf, Realisierung, Standortplanung, Wett- und Trainingsanlagen (Stand 01/1988), Verkehr (Stand 1987). Maßstab 1:100000, Format 162,5 x 76 cm, Stadtarchiv Stuttgart 9350_2339/16.

Die Sammlung Karten und Pläne ist in ständigem Zuwachs begriffen. Die Verzeichnung wird kontinuierlich aktualisiert.

Mit einem Klick hier oder auf das Bild kommen Sie auf alle Artikel von „Stuttgart vermessen“, dies bisher erschienen sind

Weiterführende Literatur:
Zum alten Bahnhof: Andreas Räntzsch, Alter Centralbahnhof, publiziert am 19.04.2018 in: Stadtarchiv Stuttgart,
URL: https://www.stadtlexikon-stuttgart.de/article/5d52f508-3097-45e5-bdd4-e1b6c704153e/1/Alter_Centralbahnhof.html

Zur Moltke-Kaserne: Eva-Maria Klein, Jakob David Holch (1848-1909), publiziert am 24.08.2020 in: Stadtarchiv Stuttgart,
URL: https://www.stadtlexikon-stuttgart.de/article/98f2dcbc-652f-483b-8fb7-519de5df97f3/1/Jakob_David_Holch_%281848-1909%29.html


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search