Das Stadtarchiv unter neuer Leitung

Mein Name ist Katharina Ernst. Seit dem 1. Oktober darf ich das Stadtarchiv leiten, und ich freue mich sehr, diese Aufgabe mit meinem Team in diesem schönen Archivgebäude künftig zu gestalten.

Hat die Zukunft und die Vergangenheit im Blick, die neue Leiterin des Stadtarchivs Katharina Ernst. Stadtarchiv Stuttgart, Foto: Andreas Langen (die arge lola)

Ein paar Worte zu mir: Ich habe Geschichte, Philosophie und Anglistik in Heidelberg und Edinburgh studiert und in Geschichte promoviert. Über das Institut für Geschichte der Medizin der Universität Heidelberg, das Landesarchiv Baden-Württemberg und die Archivschule Marburg bin ich ans Stadtarchiv Stuttgart gekommen. Meine Arbeit lag dort bislang schwerpunktmäßig bei den Unterlagen der Stadtverwaltung und bei der Digitalisierung.

Folgende vier Themen sind für mich und meine zukünftige Arbeit zentral:

Hier wird Geschichte erkundet. Der Lesesaal des Stadtarchivs. Foto: Stadtarchiv Stuttgart

1. Das Stadtarchiv ist ein Ort für alle und ein Partner für alle, die sich für die Geschichte Stuttgarts interessieren. Jeder und jede kann sich in unseren digitalen Angeboten und vor Ort informieren, jeder und jede kann hier selbst forschen und wird von uns dabei unterstützt. Ob Sie ein privates Interesse haben oder ob Sie wissenschaftlich forschen, ob es um eine einzelne Frage geht, die Sie klären wollen, oder ob Sie ein großes Projekt durchführen – Sie sind uns herzlich willkommen.


2. Das Stadtarchiv ist ein vertrauenswürdiger Ort, der Quellen aufnimmt und erhält und zugänglich macht. Neben den Unterlagen der Stadtverwaltung übernimmt das Stadtarchiv Unterlagen aus der Stadtgesellschaft: von einzelnen Personen oder Familien, von Vereinen und Initiativen. Das können Unterlagen unterschiedlichster Form sein. Diese Überlieferung ist ganz wesentlich: Sie ermöglicht der privaten und der wissenschaftlichen Forschung und der Erinnerungskultur jetzt und in der Zukunft, verschiedenste Blickwinkel und Narrative in den archivierten Quellen zu finden und aus ihnen zu entwickeln.

3. Das Stadtarchiv vermittelt wissenschaftsbasiertes historisches Wissen und kritische Kompetenzen. Ob vor Ort bei einem Vortrag oder digital auf www.stadtlexikon-stuttgart.de, Sie können Ihr Wissen über die Geschichte Stuttgarts auf vielfältige Weise bei uns erweitern. Für die Qualität stehen wir ein. Schulklassen können verschiedene Module buchen oder ein individuelles Angebot bekommen. Was Schüler*innen – und natürlich auch alle anderen – sich im Stadtarchiv erarbeiten können, nämlich kritische Urteilskraft zu entwickeln, Behauptungen zu hinterfragen und in anderen Quellen zu überprüfen, ist im Zeitalter von Fake News wichtiger denn je.

Tagungsband „Die vergessene Ausbeutung“

4. Das Stadtarchiv ist ein Ort der gesellschaftlichen Debatte.  Wie kann und soll Stuttgart mit seiner kolonialen Vergangenheit umgehen? Wie kann man dem propagandistischen Gehalt von Fotos und Filmen aus der NS-Zeit begegnen? Das sind zwei Beispiele für wesentliche gesellschaftliche Fragen, die in den vergangenen Monaten im Stadtarchiv im Rahmen von Veranstaltungen diskutiert worden sind.


Haben Sie Fragen oder Anregungen für mich, für das Stadtarchiv und für unsere Arbeit? Dann schreiben Sie gerne hier einen Kommentar oder schicken Sie mir direkt eine Nachricht unter katharina.ernst@stuttgart.de.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search