geschichten_0711

Ein Verkehrsknotenpunkttraum in Orange – die Eröffnung der Klett-Passage am 9. April 1976

Der Wind der Veränderung weht durch die Stadt. Bagger und Schaufel sind im Dauereinsatz. Die Bordsteine werden poliert oder gleich neu verlegt. Es herrscht fleißiges Herausputzen in der Landeshauptstadt. Im Jahr vor der Bundesgartenschau in Stuttgart wurde viel in die Infrastruktur und Attraktivität der Innenstadt investiert.

Badende am Neckar

Wir freuen uns, dass wir für den Bestand „9050 – Dokumentation Historisches Bild“ einen Neuzugang erwerben konnten: Das Stadtarchiv Stuttgart hat bei einer Kunstauktion das Gemälde Badende am Neckar ersteigert,...

Spieglein, Spieglein an der Wand…

… wie sich Stuttgarts Herrscher in der Spätrenaissance zu inszenieren wussten Seit Angela Merkels Ausscheiden aus dem Amt und ihrer bemerkenswerten Musikauswahl beim großen Zapfenstreich, rätseln nicht Wenige, welches Porträt...

30 Jahre Treffpunkt Rotebühlplatz – ein Umriss

“In unsren Württemberger Landen wird dies ein wahrer Bildungshort, was heut‘ zerstreut ist allenthalben wird Mittelpunkt an diesem Ort“. So heißt es im Richtspruch für den Treffpunkt Rotebühlplatz am 27. März 1990. Und in der Tat, so ist der Treffpunkt in der Innenstadt in den 30 Jahren seit seiner feierlichen Einweihung und Inbetriebnahme am 17. Januar 1992 zu einem Stuttgarter Schmelztiegel für Bildung und Kultur geworden.

Der Stuttgart Tumult 1948 und Ludwig Erhard

Am 28. Oktober 1948 legen ganze Belegschaften zwischen 13 und 14 Uhr die Arbeit nieder. Die zum Teil katastrophale Versorgungslage treibt die Menschen auf die Straße. Man versammelt sich um 15.00 Uhr auf dem Karlsplatz. 40.000- 50.000 Menschen stehen dichtgedrängt

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search