geschichten_0711

Wie aus Warenhaus Tietz Hertie wurde, Orangen und Tomaten auf die Stuttgarter Speisepläne kamen und Georg Tietz 1918 einen Lohn- und Tarifvertrag aushandelte

Im Einzelhandel hätte das Weihnachtsgeschäft jetzt seinen Höhepunkt erreicht. Noch zu Beginn des 20. Jahrhunderts waren üppige Weihnachtsgeschenke einer kleinen Oberschicht vorbehalten. In weniger gut gestellten Haushalten freuten sich Kinder...

Bürgermeisterrechnungen der Frühen Neuzeit (4) – „Schreiberverdienste“ – ein Tagebuch der städtischen Kommunikation in der frühen Neuzeit

Der Bestand „Bürgermeisterrechnungen“ spiegelt die Einnahmen und Ausgaben der frühneuzeitlichen Stuttgarter Stadtverwaltung wider. In einer Serie geben wir – Katharina Beiergrößlein und Jürgen Lotterer – bespielhaft Einblick in die vielen...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search