Nationalsozialismus

Stand und Perspektiven der Forschung zur Geschichte des Nationalsozialismus in Stuttgart – Zweiter Zwischenbericht (Teil 1: Gabriel Pscheidt)

Im Februar 2021 hatte die Landeshauptstadt Stuttgart zwei Promotionsstipendien ausgeschrieben, die sich der Erforschung und Vermittlung der lokalen NS-Geschichte widmen sollten. Vergeben wurden die beiden Themen „Kriegswirtschaft und Zwangsarbeit“ (Kevin...

Stand und Perspektiven der Forschung zur Geschichte des Nationalsozialismus in Stuttgart – Zweiter Zwischenbericht (Teil 2: Kevin Schmidt)

Im Februar 2021 hatte die Landeshauptstadt Stuttgart zwei Promotionsstipendien ausgeschrieben, die sich der Erforschung und Vermittlung der lokalen NS-Geschichte widmen sollten. Vergeben wurden die beiden Themen „Kriegswirtschaft und Zwangsarbeit“ (Kevin...

Beitragsbild_Feuerbach_StuttgarterStr

Deportierte aus Feuerbach? – Ein Beispiel für die Notwendigkeit einer quellenkritischen Analyse von historischen Fotos

Vor einigen Wochen war die von den Arolsen Archives konzipierte Wanderausstellung #LastSeen bei uns im Innenhof des Stadtarchivs zu sehen. Hauptziel von #LastSeen ist es, möglichst viele historische Fotos von Deportationen aus der NS-Zeit zu finden und in einer Datenbank zusammenzutragen. Im Begleitprogramm der Ausstellung hat Akim Jah, Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arolsen Archives und Experte für die Geschichte der Deportationen, am 21. Juni 2022 einen Vortrag im Stadtarchiv gehalten

Beitragsbild Gabriel Pscheidt und KevinSchmidt

Stand und Perspektiven der Forschung zur Geschichte des Nationalsozialismus in Stuttgart

Am 12. Oktober 2022 wurden im Stadtarchiv Stuttgart die Zwischenberichte der beiden Promotionsstipendien zur Stuttgarter NS-Geschichte vorgestellt und öffentlich diskutiert. Im Vorfeld haben wir die beiden Stipendiaten per E-Mail zu ihren Themen und ihrem Arbeitsstand befragt. Hier sind die Antworten!

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search